Orthese – Mehr Sicherheit in der Bewegung

Mit einer Orthese erhalten Sie mehr Sicherheit und wer sich sicher fühlt, ist auch aktiver. Denn es hat sich gezeigt, dass dynamische Orthesen die Muskulatur nicht schwächen, sondern fördern.

Unwissenheit oder auch Angst vor Muskelschwächen lassen jedoch nach wie vor einige Patienten und Therapeuten vor dieser Option zurückschrecken. Wenn einzelne Muskelgruppen allerdings über einen längeren Zeitraum nicht bewegt werden, können Kontrakturen entstehen. Dabei verändert sich der einzelne Muskel in seiner Struktur.

Unsere Orthesen erhalten und fördern gezielt mit jedem Schritt die betroffene Muskulatur. Spastik und Muskelverkürzungen wird somit entgegengewirkt.

Um einen täglichen Fortschritt durch die physiotherapeutische Behandlung zu sichern, sind individuell angepasste Orthesen mit einzubeziehen.

u

Gerade bei neurologischen Patienten ist es sehr wichtig so früh wie möglich die Therapie mit der Orthese einzuleiten. Bei falscher Gehweise läuft im Gehirn permanent ein Löschprogramm. Falsche Impulse speichern sich ab und Muskelgruppen werden überlastet. Richtig eingestellte Orthesen führen den Patienten wieder an das physiologische Gangbild heran.